Hanhart – die mit dem roten Drücker

„Tradition – Präzision – Innovation “

 

HANHART - die mit dem roten Drücker

Für ihren roten Drücker sind die Hanhart-Uhren weltweit bekannt. Sie gehören zur Uhr wie der rote Bollenhut zum Schwarzwald. Steckt dahinter eine Hommage an die Schwarzwälder Heimat?

Die Geschichte von Hanhart beginnt 1882 in der Schweiz. 1902 wird das Werk nach Schwennigen verlegt und 50 Jahre nach Gründung eine Manufaktur in Gütenbach eröffnet. Ab 1934 fertigt Hanhart dort mechanische Stoppuhren und Fliegerchronographen und avanciert mit den Stoppuhren zum Weltmarktführer. Die Uhren mit dem roten Drücker stehen für erstklassige Präzision, Innovation und Tradition.

05.11.2008, Guetenbach, Baden-Wuerttemberg, DEU - Uhrenproduktion in der hanhart-Uhrenfabrik im Mittleren Schwarzwald. (Schwarzwald, Baden-Wuerttemberg, Hanhart, Uhrenproduktion, Uhrenfabrik, Betrieb, Uhr, Uhren, Stoppuhr, Stoppuhren, Produktion, Produkt, Handwerk, Handarbeit, Herstellung, Arbeit, arbeiten, Arbeitswelt, Arbeitsplatz, Wirtschaft, Beruf, Berufswelt, Montage, montieren, manuell, Manufaktur, Zeit, Symbol, Symbolik, Ziffernblatt, Ziffern, konform, Konformitaet, digital, HF, Baden-WŸrttemberg, GŸtenbach, KonformitŠt)

Die Geschichte von Hanhart beginnt 1882 in der Schweiz. 1902 wird das Werk nach Schwennigen verlegt und 50 Jahre nach Gründung eine Manufaktur in Gütenbach eröffnet. Ab 1934 fertigt Hanhart dort mechanische Stoppuhren und Fliegerchronographen und avanciert mit den Stoppuhren zum Weltmarktführer. Die Uhren mit dem roten Drücker stehen für erstklassige Präzision, Innovation und Tradition.

„Damals kam die Legende zum roten Drücker auf“, erzählt Manfred Schwer, Kurator des Hanhart Uhrenmuseums. Als ein Offizier ins Cockpit seiner Maschine steigt und den Startknopf seines Chronographen drückt, sieht er, dass der untere Drücker rot bemalt ist – mit dem Nagellack seiner Liebsten. Eine nette Anekdote, doch die Erklärung fällt viel technischer aus: Der Fliegerchronograph war die Lebensversicherung der Piloten, die damit ihren Spritverbrauch kalkulierten. Damit der Pilot nicht irrtümlicherweise die Uhr zurück auf Null stellte, war der Knopf ab Werk rot markiert. Signalfunktion statt Liebesschwur, was der Popularität der Uhr keinen Abbruch tat.

Bis heute ist der rote Drücker unverwechselbares Markenzeichen jedes Hanhart-Chronographen, der in der Manufaktur in Gütenbach von jungen Uhrmachermeistern in präziser Handarbeit angefertigt wird.

Die spannende Geschichte der Uhren ist im hauseigenen Museum, das sich direkt neben den modernen Arbeitsplätzen der Uhrenmacher befindet, eindrucksvoll dargestellt.

Birgit-Cathrin Duval

ein Beitrag von

Birgit-Cathrin Duval

Schwarzwald-Podcast war im ZweiTälerLand unterwegs und hat Geschäftsführerin Nicola Kaatz interviewt. Jetzt reinhören und erfahren, was unsere Qualitäts-Wanderregion zu bieten hat und wie Du Natur, Genuss und Tradition erleben kannst!