Mühlen-Tour

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Die Mühlen-Tour dauert nur etwas mehr als zwei Stunden, doch wir sollten viel mehr Zeit mitbringen, um alle Attraktionen am Weg genießen zu können.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Festplatz in Simonswald

Beschreibung

Technik-Erlebnis nahe Simonswald mit herrlichen Ausblicken, ideal auch für Familien

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt mitten in Simonswald auf dem Parkplatz vor der Kronen-Mühle. Die Besichtigung der Mühle können wir wahlweise an den Beginn oder an das Ende unserer Tour legen. Am Spielplatz Grasmücke vorbei geht es rechts zur Straße, die uns zu einer Brücke führt. Nach der Brücke biegt man sofort auf einen kleinen Steig ab. Dieser führt vorbei an einem Wehr, direkt am Haslachsimonswalder Bach entlang. Hinter der Sportanlage gelangen wir wieder auf eine Straße und gehen rechts über eine Brücke hinauf zu einer Kirche mit Friedhof. 

Am Ende des Friedhofs führt ein kleiner Pfad links zum Bach hinunter. Es geht über eine Brücke und entlang des Baches hinauf zu einer Straße. Bis zur nächsten Brücke bleibt man am Bach, zweigt noch vor dieser ab und wählt den rechten Weg bergauf. An der ersten Gabelung geht es rechts durch das Wohngebiet zur nächsten Kreuzung. Dort wandern wir abermals rechts und kommen am Emmlerhof (1) geradeaus vorbei. Unser Weg verläuft oberhalb des Baches, bis man rechts eine kleine Mühle sieht. Nach einer Rechtskurve führt der Weg wieder über eine Brücke und biegt nach links ab. Wir wandern weiter talaufwärts und erreichen die Schwanenmühle (2). Nun geht es links über eine Brücke zur Mühle, danach geradeaus weiter über einen kleinen Nebenlauf des Baches und gleich danach rechts in Richtung Wald. Dort verläuft unser Weg links am kleinen Bach entlang steil bergauf, bis rechts ein Weg vom Bach wegführt. Diesen wandern wir entlang, genießen die herrliche Aussicht über das Tal und auf die Schwanenmühle und gelangen auf einen größeren Waldweg, dem wir nach rechts folgen. Nach einer Weile führt uns die Wanderung wieder bergab und vorbei an einem weiteren Aussichtspunkt. Bald darauf ist das Gummeneck (3) erreicht.

Hier wählen wir den zweiten Weg nach links, der weiter bergab führt. An großen Ginstern vorbei wandernd erreichen wir die Sommergasse und biegen scharf rechts hinein. Gleich an der nächsten Gabelung geht es links weiter bergab in Richtung Wehrlehof. Nach einer Rechtskurve führt die Route über den Bach und mündet auf eine Asphaltstraße. Wir biegen hier rechts ab, um vor dem Bach wieder links auf einem kleinen Pfad weiterzugehen zur Wehrlehof­mühle (4), die sich wunderbar für ein gemütliches Picknick anbietet. 

Am Bach entlang wandernd kommt man an einer kleinen Hütte vorbei, an der es links bergab geht. Über eine Brücke und auf einem schmalen Pfad gelangen wir zum idyllischen Weberloch. An dessen Ende erreichen wir zunächst einen weiteren Pfad, folgen ihm nach links und kommen später zu einer Asphaltstraße. An der nächsten Querstraße wandert man links hinauf, um über die Verzweigung rechts zum Fallerhof (5) zu gelangen. Dort geht es rechts hinunter zum Waldrand, an einem Wegkreuz vorbei und in einer Linkskurve wieder bergab. 

Unten führt der Weg über ein für Wanderer offenes Privatgrundstück zwischen Garage und Haus hindurch. Von hier verläuft unsere Route bis zur Hauptstraße, an der wir nach links auf dem Fußgängerweg weitergehen. Nach der Bushaltestelle biegt man nach rechts ab, geht über eine Brücke zur Ölmühle (6), dahinter verläuft der Weg über eine Wiese nach links zu einem aufwärts führenden Fahrweg. Oben geht es rechts zu einem Wanderweg, der wieder rechts bergab führt. Anschließend führt der Weg an der Wilden Gutach entlang zu einer Brücke, die wir links über einen kleinen Pfad erreichen. Wir wandern schließlich weiter zur Kronen-Mühle und biegen rechts zu unserem Ausgangspunkt am Parkplatz ab. 

Anfahrt

Auf der B294 nach Gutach im Breisgau, weiter in Richtung Simonswald

Parken

Festplatz in Simonswald

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn von Freiburg nach Bleibach, weiter mit dem Bus nach Simonswald
Schwierigkeit leicht
Länge9,20 km
Aufstieg 302 m
Abstieg 302 m
Dauer 3
Niedrigster Punkt352 m
Höchster Punkt557 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

Outdooractive Redaktion

Autor

Outdooractive Redaktion