Schwarzenberg-Tour

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Ausgedehnte Wanderung mit teils anspruchsvoll zu begehnden Pfaden

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Waldkirch

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Waldkirch

Beschreibung

Die Schwarzenburg ist die unbekannte Schwester der Kastelburg. Und einst sollen es sogar Onkel und Neffe gewesen sein, die auf den beiden Burgen gelebt haben. Versteckt im Wald liegen die Reste der Schwarzenburg, hoch über dem schmalen Tal des Wegelbächles. Der Blick von den Mauern der Burg ins Rheintal ist beeindruckend.

 

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof aus bist Du über den gemütlichen Waldkircher Marktplatz, auf dem es an Markttagen sehr lebhaft zugeht, hier hoch gestiegen. Immer den Zeichen des Zweitälersteigs folgend, vorbei am Schwarzwaldzoo und dem Vergnügen des Baumkronenwegs und der Röhrenrutsche. Nun ist alles ruhig. Der Blätterwald rauscht leise, ein Bussard zieht ohne erkennbaren Flügelschlag seine Kreise über dem Tal. Die Mauerreste der Schwarzenburg erzählen eine Geschichte von Waldeinsamkeit und Familienzwist.

Unmerklich bringt Dich der Weg hinter der Schwarzenberg-Hütte noch ein wenig höher auf den bewaldeten Bergrücken zum Glottertal. Der Luser bildet hier den höchsten Zipfel des Suggentals, das Du in der nächsten Stunde umrunden wirst. Das ehemals reiche Bergbautal zur Rechten, das sonnige Glottertal zur Linken, führt der Weg über den waldigen Bergrücken stetig abwärts. Die große Lichtung am Hohacker öffnet Auge und Herz. Über die im Suggental verstreut liegenden Höfe geht der Blick in die Weite der Rheinebene. Am Wissereck stoßen die Rebgärten des Glottertals bis zur Kammhöhe vor. Auf der Liegebank spürst Du wie die Sonnenstrahlen Deinen Körper erwärmen.

Frisch gestärkt steigst Du zum Hotel Suggenbad hinab. Steil ist der Pfad, abschüssig. Am Waldrand oberhalb des Dorfes Suggental entlang.

Vom Suggenbad leitet Dich das "Herrenwegle" in munter beschwingendem Auf und Ab nach Waldkirch zurück. Vereinzelt gibt der Wald Ausblicke ins weite Rheintal frei. Im Nahen die Buchholzer Rebhänge, dahinter der Kaiserstuhl und in der Ferne das blaue Band der Vogesen. Welch schöner Ausklang.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und ausreichend Verpflegung empfehlenswert

Anfahrt

Von Freiburg kommend:

B294 bis Ausfahrt Waldkirch-West/ Emmendingen. Dann rechts abbiegen auf die Freiburger Str. Nach ca. 1,5 km nach links in die Adenauerstr. abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich der Bahnhof Waldkirch.

Von Elzach kommend:

B294 bis Ausfahrt Waldkirch-Ost/ Kollnau. Dann nach rechts abbiegen und an der nächsten Ampel nach links in die Lange Straße. Nach ca. 1,0 km nach rechts in die Adenauerstr. abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich der Bahnhof Waldkirch.

Parken

Am Stadtrainsee, Am Stadtrain, Waldkirch oder Parkplatz Suggental, Talstraße 1, Waldkirch-Suggental

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Waldkirch und Elzach kommend:

Breisgau S-Bahn bis Bahnhof Waldkirch.

 

Schwierigkeit mittel
Länge16,47 km
Aufstieg 504 m
Abstieg 504 m
Dauer 5
Niedrigster Punkt245 m
Höchster Punkt670 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Tourismus GmbH & Co. KG

Autor

ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal Tourismus GmbH & Co. KG