Kastelburg-Tour Waldkirch

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Waldreiche, aber abwechslungsreiche Wanderung zum Buchholzer Weinberg und zur Kastelburg mit herrlichen Ausblicken.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Waldkirch

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Waldkirch

Beschreibung

Die Herren der Kastelburg tranken gerne Wein. Allerdings mussten Sie den Rebensaft einst von weit herholen lassen. Seit bald 200 Jahren wachsen die Trauben nicht mehr ganz so weit entfernt. Am Buchholzer Rebberg reift an Weinstöcken anerkannt guter Wein.

 

 

Wegbeschreibung

Unterhalb der Kastelburg liegt der Bahnhof von Waldkirch, Ausgangspunkt der Wanderung. Mächtige Douglasien warten am Weg auf Dich. Gepflanzt noch von Albin Kurtz, jenem Forstmeister, der vor einhundert Jahren den Baum aus Kalifornien ins Elztal brachte. Eine kurze Verschnaufpause am Rastplatz unter den mittlerweile 50 Meter hohen Bäumen.

Mit frischer Kraft steigst Du noch wenige Meter aufwärts. Dann leitet Dich ein schmaler Waldpfad über den kaum bekannten Bergrücken des Rappenecks langsam hinunter zum Waldspielplatz Buchholz am Fuße des Rebbergs.

In den Weinbergen liegt die Wärme des Tages im felsigen Boden gespeichert. In den Steinmauern tummeln sich Eidechsen, summen die Bienen. Und schon im Januar tanzen hier an manchen Tagen gelbe und blaue Schmetterlinge.

Gönne Dir einen Abstecher in das kleine Dörfchen Buchholz, wo die Winzer zu einem Glas Wein einladen. Nimm einen Schluck. In Deinem Mund entfaltet sich der volle Geschmack der Trauben.

Später dann stehst Du auf dem höchsten Punkt des Rebbergs. Weiter Blick in die Breisgauer Bucht, dahinter die Gipfel von Belchen und Blauen. Im Wald ist es angenehm kühl. Die letzten Weinaromen in Deiner Nase weichen nun dem erdigen Duft der Blätter und Äste. Die Linie der alten Grenzsteine lenkt Dich hinüber ins Übental. Nicht weit vom Weg liegt die Eulenrank-Hütte, ein lauschiger Rastplatz im Wald.

Zum Abschluss wartet die Kastelburg auf Dich. Vom massigen Bergfried ein Blick hinunter auf Waldkirch mit seinen geschäftigen Straßen und Plätzen. Auf dem Ritterweg steigst Du nach Waldkirch hinab.

Tipp des Autors

Wer nach der Hälfte der Tour in Buchholz einkehrt und wem daraufhin die Beine schwer werden, der kann auch mit der S-Bahn nach Waldkirch zurückfahren.

Anfahrt

Von Freiburg kommend:

B294 bis Ausfahrt Waldkirch-West/ Emmendingen. Dann rechts abbiegen auf die Freiburger Str. Nach ca. 1,5 km nach links in die Adenauerstr. abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich der Bahnhof Waldkirch.

Von Elzach kommend:

B294 bis Ausfahrt Waldkirch-Ost/ Kollnau. Dann nach rechts abbiegen und an der nächsten Ampel nach links in die Lange Straße. Nach ca. 1,0 km nach rechts in die Adenauerstr. abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich der Bahnhof Waldkirch.

Parken

Parkplatz am Bahnhof Waldkirch

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg und Elzach kommend:
Mit der Breisgau S-Bahn bis Bahnhof Waldkirch.
Schwierigkeit mittel
Länge13,41 km
Aufstieg 421 m
Abstieg 421 m
Dauer 4
Niedrigster Punkt250 m
Höchster Punkt473 m
Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Quelle

ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal

Autor

ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal