„Es macht Spaß, als Landwirt ein eigenes Produkt herzustellen“

Die Käsemacher vom Dorerhof

Sie sind bodenständig, mit Hof und Heimat verwurzelt und aufgeschlossen für innovative Ideen: Vor 20 Jahren starteten Bernhard und Irmgard Winterhalter die erste Käseproduktion im Elztal. Dazu verwenden sie ausschließlich Milch von den eigenen Vorderwälder-Kühen, die auf den saftigen Weiden des Dorerhofes grasen. Die würzigen und cremigen Käsesorten begeistern – bis weit über das ZWEITÄLERLAND hinaus.  

Der urige Schwarzwaldhof liegt auf sanften Hügeln umgeben von grünen Wiesen und hohen Schwarzwaldtannen. Ihren Hof bewirtschaften die Winterhalters nach alter Schwarzwälder Tradition mit Kühen, Schweinen, Ziegen, Hühnern, Wald- und Weideland. Im Bauerngarten wachsen bunte Wiesenblumen und erntefrisches Gemüse.

 

Die Käserei ist das Herzstück des Hofes. In der Käseküche verarbeitet Bernhard Winterhalter die hochwertige Heumilch zu handgemachten, erstklassigen Rohmilchkäse. Im Reiferaum dahinter lagern über 1000 Kilogramm Laibe. Bernhard Winterhalter muss sie täglich kräftig bürsten, damit sie eine schöne Rinde erhalten.

 

Der Bergkäse „Gschasi“, reift bis zu einem Jahr und zeichnet sich durch sein kräftig-pikantes Aroma aus. Der milde, cremige Schnittkäse „Mundele“ lagert rund neun Wochen und wird mit Kräutern und Gewürzen verfeinert. Der „Fratz“ schmeckt herzhaft wie ein typischer Münsterkäse, der Weißkäs hebt sich durch sein zartes, nussiges Aroma hervor. 

 

Die Käsenamen sind so einzigartig wie das Produkt: Fratz und Mundele sind Elztäler Fasnet-Figuren, der Gschasi ist der höchste Berg im Prechtal. „Es macht Spaß, als Landwirt ein eigenes Produkt herzustellen“, sagt Bernhard Winterhalter. Dass ihr „Gschasi“ 2018 mit dem Publikumspreis des VHM Milchverbands in Norddeutschland ausgezeichnet wurde, beweist, dass sie mit ihrer Käseproduktion den richtigen Riecher haben.

 

Käse vom Dorerhof gibt es direkt im Hofverkauf jeden Freitag von 14 bis 18.30 Uhr in Frischnau 4, 79215 Elzach, www.dorerhof.de

sowie im Edeka Elzach, Bioladen Elzach und in den Gaststätten des ZWEITÄLERLANDS

 

Tipp vom Käser: Gschasi-Würfel pur zu Buchholzer Rotwein oder mit frischem Bauernbrot genießen