Auf Langlaufskiern ins Winterglück

Eiskalt und wunderschön

Unterwegs auf dem Fernskiwanderweg Schonach - Belchen

Die schneebedeckten Tannen glitzern im Sonnenlicht. Strahlend weiß leuchten sie vor einem azurblauen Himmel. Auf den frisch gespurten Loipen liegt feinster Pulverschnee. Es sind traumhafte Bedingungen an diesem Morgen auf dem Fernskiwanderweg bei Gütenbach. Ich steige in meine Langlaufskier und gleite durch den stillen Winterwald, atme glasklare, kalte Luft, die beim Ausatmen feinen Nebel bildet.

 

Es sind eiskalte Wintertage wie heute, die ich so liebe. Die Luft ist herrlich rein, der Himmel erscheint blauer und die Landschaft klarer, als hätte jemand die Konturen scharf gezeichnet. Und dann ist da diese unglaubliche Ruhe. Als würde der Schnee alle Geräusche schlucken. Nur das rhythmische Gleiten der Langlaufski und mein Atem sind leise in der Stille zu hören. 

 

Am Neueck auf knapp 1.000 Metern Höhe öffnet sich ein Panorama aus Schneeweiß und Gletscherblau. Hier oben strahlt die Sonne mit ihrer ganzen Kraft, die weiße Landschaft reflektiert ein schier gleißendes Licht, das ohne Sonnenbrille nicht auszuhalten ist.

 

Ich bin auf dem Fernskiwanderweg Schonach – Belchen unterwegs, der auf der Höhe zwischen Brend und Kalte Herberge verläuft. Mit einer Länge von 100 Kilometern und 2.300 Höhenmetern ist er der längste und abenteuerlichste Skifernwanderweg im Schwarzwald. Auf dieser Strecke wird der legendäre Rucksacklauf ausgetragen, bei dem die Teilnehmer einen Rucksack mit einem Mindestgewicht von 4 bzw. 3 Kilogramm mit Kälteschutz, Taschenlampe, Wachs und Verpflegung mit sich führen müssen.

 

Meine Spur, das gebe ich ohne Umschweife zu,  ziehe ich ohne jegliche sportlichen Ambitionen. Ich bin ein Genussläufer, will die Winterlandschaft in Ruhe erlaufen und neue Kräfte für den Alltag tanken. Und das kann ich am besten fernab von Pistenrummel und Aprés Ski. Und genau dafür ist die Loipe am Neueck wie geschaffen.

Autor: Birgit-Cathrin Duval

Nach tief verschneiten Wäldern erreiche ich die offene Hochebene am Brend mit fantastischen Aussichten. Spielend gleite ich voran, Schritt für Schritt als schwebe ich durch eine märchenhafte Welt aus Licht und Schnee. Wenn die klare Winterluft meine Lungen füllt, ich mich unbeschwert und frei fühle, dann ist das eine Auszeit für meine Seele. Loipe, Ski und Schnee, das sind die Elemente, die pures Winterglück bedeuten.

Weitere Informationen zum Fernskiwanderweg erhalten Sie hier: www.fernskiwanderweg.de

Autorin: Birgit-Cathrin Duval